Ernährung und Bildung

none

Unserer Hilfe beginnt mit der roten JAM Schale.

  • Die Schale ist gefüllt mit nahrhaftem CSB-Brei (Mais-Soja-Brei)
  • Die Schale verwandelt den Hunger der Kinder in Hoffnung
  • Die Schale ist ein wichtiger Bestandteil jedes Schultages
  • Der Brei wird lokal hergestellt und von einheimischen Helfern verteilt
  • 48 Euro ermöglichen ein Jahr lang Nahrung und Bildung für ein Kind in Afrika
none

Medien

Hier Flyer als PDF downloaden.

Hier geht’s zum Informationsfilm.

Hier die Geschichte von Domingas Cesar.

Umsetzung

Der CSB-Brei (Mais-Soja-Brei), angereichert mit Vitaminen, ist die effektivste Methode, den Hunger zu bekämpfen. Der Brei:

  • verhindert den Tod durch Unterernährung
  • versorgt die Kinder mit 75 Prozent des täglichen Nährstoff-Bedarfs
  • beugt Eiweiß- und Energiemangel sowie deren Folgen (z. B. Konzentrationsschwäche) vor
  • fördert den regelmäßigen Schulbesuch, dieser erhöht sich im Schnitt um bis zu 20 Prozent
  • verbessert durch die Gleichsetzung der Bildungschancen die Lage der Mädchen: der Schulbesuch der Mädchen erhöht sich signifikant. Sie profitieren so am meisten von dem Ernährungsprogramm.

Langfristige Wirkung

Mit der Ernährung der Kinder schaffen wir den Zugang zu Bildung und legen damit ein Fundament für die Zukunft: Wenn wir in einer Region Schulernährung einführen, steigen die Einschreibezahlen in diesen Schulen um bis zu 20 Prozent. Somit fördern wir besonders die Bildungschancen der Mädchen. Laut UN ist dies die effektivste Hilfe für die Entwicklung einer Region. Helfen Sie mit einer Spende oder einer Patenschaft bedürftigen Kindern, aus dem Kreislauf von Armut und Hunger auszubrechen.

Kosten

Mit 48 Euro können wir einem Kind für ein Jahr Nahrung und Zugang zu Bildung ermöglichen.

Unsere Arbeitsfelder im Überblick

JAM Deutschland ist eine christlich-humanitäre Entwicklungsorganisation mit dem Ziel, Afrika in seiner Entwicklung zu einer wirtschaftlich gesunden, eigenständigen Region zu unterstützen.

none

Schulernährung

Mehr als 30 Prozent der Kinder in Afrika sind chronisch unterernährt. Wir bekämpfen den Hunger von Kindern an Schulen und unterstützen so ihre Bildung. Mit nur 48 Euro pro Jahr erhält ein Kind an jedem Schultag den lebensrettenden Mais-Soja-Brei.

mehr erfahren
none

Brunnenbau

Nur 37 Prozent der Bevölkerung in Afrika (südlich der Sahara) haben Zugang zu sauberem, lebenswichtigem Wasser. Wir bohren jährlich Tiefwasserbrunnen, installieren einfache Handpumpen, trainieren die Dorfbevölkerung im Umgang mit Wasser und Hygiene und setzen ein Wasserkomitee ein.

mehr erfahren
none

Kindertagesstätten

Teams von Freiwilligen aus Deutschland reisen eine Woche nach Südafrika, um eine Kindertagesstätte neu aufzubauen: Mit diesen Makeovers (Bauprojekten) unterstützen wir das Engagement einheimischer Mütter und schaffen kindgerechte Spiel- und Lernumgebungen.

mehr erfahren
none

Landwirtschaft

Auf 1.500 Hektar Land in Mosambik werden einerseits lokale Farmer trainiert und andererseits Pflanzen angebaut, welche für die Ernährung von Schulkindern sowie für den Verkauf bestimmt sind. JAM hilft lokalen Kleinbauern, sich langfristig wirtschaftlich eigenständig zu machen.

mehr erfahren