Makeover der ABC-Kindertagesstätte in Südafrika

Kinderherzen zum Lachen bringen.

 

Mit einem kleinen, aber feinen, achtköpfigen Team aus Deutschland und Österreich haben wir im derzeit winterlichen Kapstadt die „ABC Daycare“- Kindertagesstätte neu gebaut.

IMG_9497

Das Makeover-Projekt befand sich dieses Mal östlich von Kapstadt in einer wunderschönen Landschaft umgeben von Weinbergen und Olivenplantagen.  Überraschenderweise waren wir in einer besonders schönen und gemütlichen Unterkunft untergebracht, deren Besitzer JAM ein großzügiges Angebot machte und den Rest der anfallenden Kosten sogar eigenständig abdeckte, weil er dies als gute Investition in seine Region betrachtete.

Nach einem wunderschönen Ausflugstag am Sonntag rund um die Kap-Halbinsel, ging es dann am Montag im Township Klapmuts an die Arbeit.

 

Als allererstes haben wir den Kindern, die während der Woche noch in den bisherigen Räumlichkeiten der Kindertagesstätte untergebracht waren, einen kurzen Besuch abgestattet. Es war klar zu erkennen, dass die Wellblechhütte, die Mama Jean und ihr Mann ein paar Jahre zuvor direkt an ihr Privathaus angebaut hatten, langfristig nur eine Notlösung darstellte.  Die Kinder waren zwar sicher untergebracht, doch es gab keinerlei Platz zum Spielen und Bewegen – weder innen noch außen. Diese erste Begegnung mit den freundlichen Kindergesichtern hat unsere Herzen berührt und gab uns noch mehr Willenskraft und Motivation, den Kleinen einen schönen neuen Kindergarten zu errichten, in dem sie sich richtig austoben und altersgemäß entwickeln können.

IMG_9539 ABC-Daycare mit Mama Jean – Vorher

Und so machten wir uns gleich an die Arbeit.  Lydia und Gudrun gestalteten den Gruppenraum für die älteren Kinder (4-5 Jahre), gleichzeitig machten sich Dorin und Debby an die Planung für den zweiten Raum, in dem die jüngeren Kinder (2-3 Jahre) untergebracht werden.  Gaby, Walter, Valentin und ich (Maren) überlegten uns, wie wir den Außenbereich des Kindergartens gestalten könnten.  Zusätzlich hatten wir zwei Township-Bewohner, Andrew und Seft, die uns bei der praktischen Umsetzung tatkräftig zur Seite standen und deren persönliche Lebensgeschichten uns als Team sehr bewegt haben.  Zudem hat die Stadtverwaltung zwei ihrer Praktikanten uns zur Hilfe bereitgestellt.  Natürlich war auch Mama Jean, die Leiterin der Kindertagesstätte, in die gesamte Planung und ins tägliche Geschehen voll involviert.  Es war ein gutes und kreatives Miteinander, bei der die Arbeit zwar im Mittelpunkt stand, aber darüber hinaus unsere Herzen bewegt und Sichtweisen aller Beteiligten erweitert wurden.

 

Nach vier Tagen mühsamer und harter Arbeit, bei der viel gestrichen, zementiert, verschraubt, gezeichnet, vermessen, verankert, gepflanzt, platziert, geweint und gelacht wurde, entstand eine kindgerechte Tagesstätte. Zwei wunderschöne neue Gruppenräume, Toilettenräume für Kinder und Erwachsene, eine Küche, in der täglich der JAM Brei für die Kinder zubereitet wird und ein wunderschöner Gartenbereich mit Schaukeln, Murmelbahn, Klettergerüst, Spielküche, Auto-Trackbahn, Balancierreifen, Sandkasten und einem Gemüsegarten ist nun das neue Zuhause von ABC-Daycare.

IMG_976421232012_957280941088672_6968321621033783481_n   ABC Daycare- Jetzt21230973_957871927696240_6771119173844199917_n21231239_957859154364184_8924061082965914334_nIMG_9711

Bei unserer Ankunft am letzten Tag am neuen Kindergartengelände wurden wir von den anliegenden Nachbarn positiv überrascht. Zu unserem Erstaunen hatten alle um den Kindergarten herum angefangen, Ordnung zu schaffen und ihre eigenen Müllberge zu beseitigen.  Die ganze Nachbarschaft war von einer positiven Aufbruchsstimmung geprägt.

Zusammen mit den Nachbarn, vielen Vertretern der Stadt, dem Schulbezirk und anderer Organisationen, Familien, Freunden sowie Mama Jean und den Kindern, die im Mittelpunkt der Zeremonie standen, feierten wir die Einweihung des neuen ABC-Daycare-Kindergartens. Jeder war von Mama Jeans Lebensgeschichte, ihrem Durchhaltevermögen und ihrer Liebe für ihre Schützlinge tief ergriffen.  Als Team waren wir dankbar, dass wir einen kleinen Teil dazu beitragen duften, den Kindern, Mama Jean und der ganzen Nachbarschaft, Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

21192750_957858814364218_2922922252653402907_n 21192771_957858824364217_8596477753639609813_n 21271125_957858847697548_5239436321254878677_n   21272089_957859181030848_8421349368785679026_n

Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Teilnehmer/innen für eure Mühe und Hingabe und an die Sponsoren ska und das Gospel Forum für eure finanzielle Unterstützung dieses Projekts.  Ohne eure Mithilfe wäre dieses Makeover nicht möglich gewesen!

21151627_957858761030890_4693021501572553666_n

Sep, 21, 2017

0

Teilen

Internationaler Nelson-Mandela-Tag 2017

GEMEINSAM MIT FLÜCHTLINGSFRAUEN FEIERN „Wir können die Welt verändern und zu einem besseren Ort machen. Es liegt in deinen Händen einen Unterschied zu machen!“ – Nelson Mandela Nach diesen Worten Mandelas soll dessen Gedenktag zum Einsatz für die Mitmenschen und dazu anderen etwas Gutes zu tun, insbesondere denen, die weniger begünstigt sind, anregen. Dieser internationale […] Weiterlesen

Jul, 27, 2017

0

Teilen

Hilf uns, einen Spielplatz zu bauen!

 170523Betterplace
Vom 28. August bis 1. September 2017 werden wir mithilfe ehrenamtlicher Mitarbeiter aus Deutschland und Österreich ein weiteres Makeover-Projekt im Armenviertel Weltevreden Park bei Kapstadt, Südafrika durchführen.
Dank vieler, schon erhaltener Spenden wird während dieser Woche die „ABC Star Daycare Centre“- Kindertagesstätte komplett erneuert.  Statt bisheriger Wellblechhütte wird ein isoliertes Fertighaus entstehen, in dem mehrere Gruppenräume, eine Küche und Toiletten eingerichtet und dekoriert werden. Zudem wird das Gelände ans Wassernetz angeschlossen, was die Hygienebedingungen der Kita enorm erhöhen und die Essenszubereitung erleichtern wird.
Im Außenbereich der Kindertagesstätte würden wir gerne zusätzlich einen Spielplatz mit Sonnendach, Sandkasten, Musikwand und weiteren Spielmöglichkeiten für die 35 Kinder erbauen. Um diesen Außenspielbereich zu ermöglichen, können Sie uns heute mit einer Spende helfen!
Die aktuellen Fortschritte des gesamten Projekts werden zum oben genannten Zeitpunkt täglich auf unserer Facebook-Seite unter www.facbook.com/JAMDeutschland veröffentlicht.
Hier können Sie klicken, mehr erfahren und mitmachen.
Wir freuen uns über jede Spende, die diesen Spielplatz ermöglichen wird. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mai, 29, 2017

0

Teilen

Das Leben im Südsudan

Akech Dut Goch kennt ihr Alter nicht, dennoch wagt sie eine Schätzung – 100 Jahre sei sie alt. In ihrem Gesicht, das mit unzähligen Falten durchzogen ist und ihrem skelettartigen Körper, spiegelt sich ein Jahrhundert wider. Ihr zierliches Körpergestell ist wahrscheinlich mit dem Alter, aber ebenso durch die spärliche Ernährung, dürr geworden. Akech bewegt sich […] Weiterlesen

Mai, 15, 2017

0

Teilen

Hungersnot im Südsudan

Die 34-jährige Nyikoch Logodok treibt die Verzweiflung der Hungersnot dazu, dass sie sich mit ihrem 6-monatigen Baby auf eine 5-tägige Reise zu Fuß begibt, um in der JAM Klinik nahe Pibor, Südsudan lebensrettende Hilfe zu bekommen. Als Nyikoch aufwuchs, spielte Geld keine Rolle. Reichtum zeichnete sich an der Anzahl des Viehbestandes, das eine Familie hatte, aus. Bis […] Weiterlesen

Mai, 12, 2017

0

Teilen

Geleistete Hilfe für Mosambik

Liebe JAM-Freunde, Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme an unserem Notfall-Programm in Mosambik.  Mit Ihrer Hilfe haben wir kurzfristig 125.000 € von Deutschland aus sammeln können und direkt den Menschen in Mosambik zukommen lassen. Die Dürre hat schwere Folgen hinterlassen und viele Bauern, Familien und Kinder in eine sehr notdürftige Situation gebracht.  Durch Ihre großzügige Spende […] Weiterlesen

Teilen

Amazon spendet an JAM Deutschland

amazon-smile-2016-neu

Sind Sie ein Amazon-Kunde?

Ab jetzt können Sie auf Amazon einkaufen und gleichzeitig an JAM Deutschland spenden- bei gleichbleibendem Warenpreis!

Wie funktioniert’s?

Bitte auf smile.amazon.de einmalig JAM Deutschland als Organisation auswählen. Danach wird bei jedem Ihrer Einkäufe auf smile.amazon.de Amazon in Zukunft automatisch 0,5% aller Ihrer Einkäufe an uns weiterleiten.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Dez, 15, 2016

0

Teilen

Domingas Cesar genießt den Mais-Soja-Brei

domingascesar

Das Dorf Atchuyu, im ländlichen Angola, ist von schattenspendenden Bäumen umgeben. Diese ermöglicht es den Bauern etwas Landwirtschaft im kleinen Rahmen zu betreiben. So werden Mais, angolanische Erdnüsse, Gemüse und Maniok angepflanzt. Die Familien in Atchuyu nehmen einmal am Tag eine Mahlzeit zu sich. Eine kleine Einkommensquelle dient der Verkauf von angebauten Erdnüssen.

In diesem Dorf lebt auch Domingas Cesar, die 6 Jahre alt ist und in Atchuyu die erste Klasse besucht. Sie liebt es zu schreiben und nach der Schule spielt sie gerne Garafinha, ein angolanisches Ballspiel. Sie hat zwei jüngere Brüder, die aber noch zu jung sind, um zur Schule zu gehen. Seit sie die Schule Anfang des Jahres begonnen hat, bekommt sie jeden Tag den CSB-Brei (Mais-Soja-Brei) zu essen. Domingas erzählt den JAM-Mitarbeitern, dass sie den CSB-Brei, den sie „papa“ (lokaler Begriff für Brei) nennt, sehr gerne isst, da er so lecker und süß ist.

 

Nov, 23, 2016

0

Teilen

  • IMG_5803
  • IMG_5793
  • IMG_5779
  • IMG_5734
  • IMG_5730
  • IMG_5717
  • 124627511-p-590_450

Schwarzwaldtrail

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer vom Schwarzwaldtrail!  Unter dem Motto “Null Wettkampf – null Stress!” und mit der Motivation andere glücklich zu machen, beteiligten sich über 300 Teilnehmer am 48 km-Spendenlauf für JAM Deutschland.  Unter der Rekordteilnehmerzahl befanden sich zahlreiche Vereine, Firmen, Familien und sogar Flüchtlinge. Durch die Benefizveranstaltung kamen 48.000 € zusammen, was es JAM […] Weiterlesen

Jul, 11, 2016

0

Teilen

Spendenlauf im Schwarzwald

Null Wettkamp – null Stress!  Unter diesem Motto veranstaltet Teamworks4 e.V. am 9. Juli, 2016 den vierten Schwarzwald Trail für Kinder in Angola.  Ob joggen, walken, wandern – im Team oder als Einzelläufer – jeder ist herzlich eingeladen, mitzumachen. Mehr Informationen zur Teilnahme finden Sie auf der Schwarzwald Trail Homepage.  Den aktuellen Flyer können Sie sich hier […] Weiterlesen

Mai, 18, 2016

0

Teilen

1 2 3